Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Das Studiensemester in England

7.1) Welche Art von Englisch-Test wird für das Studiensemester in England gefordert? Zählt ein Englisch-Studium als Nachweis ausreichender Englischkenntnisse?


Im Semester vor dem Auslandsstudium wird ein hochschuleigener Test (an den IELTS angelehnt) vorgenommen. Dieser Test findet in Kombination mit einer Informationsveranstaltung durch die englischen Dozenten statt und ist bei guten Vorkenntnissen leicht zu meistern. Ein Ausschluss vom Studium an der englischen Partnerhochschule kann nur erfolgen, wenn man im Schnitt ein Ergebnis von etwa 25% hat, was nahezu nicht erreichbar ist. In jedem Fall erhalten Sie ein Feedback zu Ihren Stärken und Schwächen und entsprechende Vorschläge, wie Sie Ihre Englisch-Kompetenzen bis zum Beginn des Auslandssemesters noch verbessern können.

Für Nicht-EU-Studenten kann ein offizieller IELTS-Test für de Erhalt eines Visums erforderlich sein. Entsprechende, aktuelle Hinweise sind bei der zuständigen Botschaft zu erfragen.

7.2) Wie hoch sind die Studiengebühren an der Anglia Ruskin University?


Für das Auslandssemester an der Anglia Ruskin University werden Studiengebühren von derzeit 3550 Pfund erhoben, für Nicht-EU-Studenten liegen sie bei 7100 Pfund (Stand: 05/17). Auch wenn in den übrigen Semestern an der OvGU nur ein Semesterbeitrag von aktuell 92,78€ anfällt, lohnt es sich bei Bedarf sich schon vor Studienaufnahme (bis spätestens zum Ende des 1. Mastersemesters) über Förderungsmöglichkeiten zu informieren.

7.3) Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für das Auslandsemester?


Begabtenförderungswerke unterstützen Studenten sowohl finanziell, als auch in Form von Weiterbildungen und Netzwerkmöglichkeiten. Eine Übersicht der wichtigsten Begabtenförderungswerke finden Sie hier. Falls man Anspruch auf Auslands-BAföG hat, so übernimmt dieses bis zu 4500€ an Studiengebühren. Zudem vergibt der Fachbereich Internationale Kooperationen pro Jahr 2 Erasmus-Stipendien, welche ebenfalls die Studiengebühren abdecken und auf welche sich auch Nicht-EU -Bürger bewerben können.

7.4) Wie und wann kann ich mich auf ein Erasmus-Stipendium bewerben?


Alle Details zur Bewerbung um ein ERASMUS-Stipendium sind unter diesem Link zu finden.  

Auswahlkriterien für den Erhalt sind besonders gute akademische Leistungen sowie gesellschaftliches Engagement (in irgendeiner Form). Seit der Neuauflage des ERASMUS-Programms können sich Studierende auch mehrfach fördern lassen.

Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester, in dem das Auslandsstudium an der ARU stattfindet, liegt i.d.R. im März desselben Jahres. Im Falle des IVE erfolgt vor der Bewerbung beim International Office eine Vorauswahl durch das Institut für Berufs- und Betriebspädagogik. Alle erforderlichen Unterlagen sind daher vorab an die Studiengangskoordinatoren Stefanie Petrick und Kai Gleißner zu senden.

Die Ausgewählten werden informiert und aufgefordert, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und mit allen weiteren erforderlichen Unterlagen an die zuständige Person im International Office zu senden. Über diese erfolgt auch die weitere Kommunikation bezüglich des ERASMUS-Stipendiums.

Die Anzahl der ERASMUS-Stipendien ist auf 2 Plätze pro Universität begrenzt. Daher ist es wichtig, sich frühzeitig darum zu kümmern und die Unterlagen rechtzeitig und sorgfältig zusammenzustellen.

7.5) Wenn ich einen Auslands-BAföG-Antrag stelle, an wen muss ich mich wenden, wenn Dokumente von der Uni ausgefüllt werden müssen?


Bezüglich der BAföG-Unterlagen, die von der Uni unterschrieben werden müssen, können in Deutschland die Studiengangskoordinatoren Kai Gleißner und Yuliya Nepomyashcha weiterhelfen.

Einige Unterlagen müssen allerdings auch in England ausgefüllt werden: bei der Antragstellung (Immatrikulationsbestätigung) und später, wenn die Ankunft in England erfolgt ist.

Die Dokumente für die Antragstellung („Certificate of Enrolment“) können in der Regel bei dem Info-Treffen durch die englischen Dozenten unterschrieben werden; falls dies nicht klappt, können Sie die Unterlagen ausfüllen, soweit es geht, und  wir schicken sie vorab gesammelt und eingescannt an den Kursleiter auf Seiten der ARU.

Nach der Ankunft in England können die MitarbeiterInnen des „i-Centers“ vor Ort die benötigten Eintragungen machen und Unterschriften geben.

7.6) Für wie viele Monate kann man Auslands-BAföG beantragen?


Für den Zeitraum des Auslandsaufenthalts, also von Ende September bis Ende Januar.

7.7) Wie erfolgt die Immatrikulation an der Anglia Ruskin University?


Durch einen Kooperationsvertrag zwischen der OvGU und der englischen Partneruniversität ist das Bewerbungsverfahren vereinfacht. Der erste Schritt erfolgt durch die Studiengangskoordinatoren, die Sie im Kollektivverfahren bei der Anglia Ruskin University anmelden. Daraufhin werden Sie persönlich vom Studiendezernat der ARU über das weitere Vorgehen informiert.

7.8) Wann beginnt das Semester in England und wie laufen die ersten Tage ab?


Das Semester an der Anglia Ruskin University (ARU) in England geht von Ende September bis Mitte Januar. Ihr konkret erster Studientag ist dabei das Datum, an dem das Semester beginnt. Dieser wird Ihnen nach der Anmeldung von den Mitarbeitern der ARU mitgeteilt. In den Unterlagen, welche Ihnen zur Information zugesendet werden, steht auch ein Termin für die Einführungstage für internationale Studierende. Diese Einführungstage sind in der Regel in der Woche, bevor das Semester offiziell beginnt. Wir empfehlen, bereits zu den Einführungstagen anzureisen, da Sie hier wichtige Informationen über organisatorische, kulturelle und studienrelevante Gegebenheiten an der ARU erhalten. Sollten Sie auf dem Campus wohnen, stehen Ihre Räumlichkeiten auch schon ab dem Datum der Einführungstage zur Verfügung.

Die Information, wann und wo Sie sich am ersten Studientag einzufinden haben, erhalten Sie ebenfalls im Vorfeld. Hier treffen Sie Ihre Lehrpersonen, welche Ihnen alle weiteren Abläufe mitteilen werden.

7.9) Wie lange dauert das Semester in England?


Obwohl das Semester offiziell von Ende September bis Mitte Januar geht, endet die Präsenzzeit für Sie in der Regel bereits Mitte/Ende Dezember; im Januar ist nur noch der Prüfungszeitraum. Hierfür muss man üblicherweise nicht mehr vor Ort sein, da die Prüfungsleistungen nicht Klausuren, sondern Hausarbeiten, Präsentationen oder Projektarbeiten sind. Präsentationen werden bereits während der Vorlesungszeit vorgestellt und Hausarbeiten können dann zum Abgabetermin im Januar über das Online-Übertragungssystem Turnitin eingereicht werden.

7.10) Wann bekommen wir genauere Daten zum Auslandsemester z.B. zum Stundenplan?


In der Mitte des Sommersemesters findet in der Regel ein Treffen mit 1-2 VertreterInnen der ARU statt, für welches diese an die OvGU kommen. Hier wird bereits über die groben Studieninhalte informiert, es können offene Fragen geklärt werden und es wird ein Englischtest durchgeführt.

Die konkreten, verbindlichen Informationen zum Ablauf des Semesters und den detaillierten Studieninhalten gibt es dann allerdings erst zu Beginn des Semesters bei der Ankunft in England.

7.11) Welche Wohnmöglichkeiten gibt es in England?


Direkt auf dem Chelmsford Campus befindet sich eine hübsche Studentenwohnheimsanlage, das Student Village. Die Zimmer in 3er- bis 6er-WGs sind zweckmäßig eingerichtet mit Bett, Schrank, Schreibtisch, Regal, einem Stuhl und Telefon. Auch ein kleines Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken ist in jedem Zimmer vorhanden. Mehr dazu finden Sie unter diesem Link

7.12) Muss ich mich während des Auslandssemesters an der OvGU zurückmelden und den Semesterbeitrag bezahlen?


Ja, die Rückmeldung mit Zahlung des Semesterbeitrags an der OvGU ist auch während des Auslandssemesters in England erforderlich, um eine Leistungsanerkennung zu gewährleisten.

7.13) Kann ich in England arbeiten und mir etwas dazu verdienen?


Wer sich neben dem Studium in Chelmsford ein paar Pfund dazu verdienen möchte, kann sich entweder eigenständig auf die Suche machen oder sich einmalig beim Employment Office anmelden. Nach Angabe von Berufserfahrung, Kompetenzen und Jobvorstellungen versendet das Employment Office bei entsprechend eingehenden Angeboten eine E-Mail, auf die man sich bei Interesse möglichst schnell melden sollte.

7.14) Muss ich mich für das Auslandssemester gesondert krankenversichern?


Grundsätzlich ist jeder Student, der entweder EU-Bürger ist oder länger als ein halbes Jahr in England immatrikuliert ist, über den National Health Service (NHS) versichert. Der erste Schritt, um Ansprüche zu erhalten, ist eine Anmeldung; diese kann am besten direkt nach der Ankunft beim nächsten General Practioner gemacht werden. Über diese Versicherung sind jedoch nicht alle Leistungen abgedeckt (z.B. Zusatzkosten, wie ein Rücktransport nach Deutschland oder die Behandlung von bereits seit langem vorliegenden Krankheiten). Daher ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse mit den Leistungen des NHS abzugleichen und gegebenenfalls doch noch eine Zusatzversicherung abzuschließen.

Auch Ihre deutsche Krankenversicherung kann durch die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) Behandlungskosten übernehmen. Sofern Sie Ihre Krankenversicherungskarte und Personalausweis vorzeigen, rechnet der Arzt die Kosten erst mit dem nationalen System der Krankenversicherung ab; dieses wendet sich dann an Ihre Krankenkasse hier in Deutschland. Dabei kann es jedoch auch passieren, dass für eine Behandlung Zusatzkosten oder Eigenanteile anfallen (je nach Regelung für den spezifischen Fall in England), welche Ihre Krankenkasse nicht übernehmen kann.

Auch hier ist es sinnvoll Ihre eigenen Bedürfnisse zu prüfen und gegebenenfalls doch noch eine zusätzliche studentische Auslandsversicherung abzuschließen. Manche deutsche Krankenversicherungen haben Kooperationsverträge mit entsprechenden Anbietern. Daher macht es Sinn sich mit Ihrer KV in Verbindung zu setzten und dies abzuklären. Ansonsten gibt es auch gute Angebote beim ADAC, MAWISTA, Care Concept u.v.a. Über eine Internetrecherche lässt sich der günstigste Anbieter für Ihre speziellen Bedürfnisse am besten finden.

7.15) Welche Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten gibt es in und um Chelmsford?


Chelmsford ist mit knapp 170.000 Einwohnern eine mittelgroße Stadt und verfügt über eine Reihe an Freizeitangeboten, u.A. eine Eislaufbahn, zahlreiche Fitnessstudios, Kinos, Pubs und Nachtclubs sowie Parks, welche an sonnigen Tagen zum Picknick oder sportlichen Aktivitäten einladen.

Zu Fuß beträgt der Weg vom Unicampus in das Stadtzentrum ca. 15 Min. Dort sind soweit alle Geschäfte zu finden, die man im Alltag oder auch für eine ausführlichere Shoppingtour benötigt. Für den Einkauf von Lebensmitteln ist ein Spar direkt auf dem Campus die nächste, jedoch auch teuerste Adresse. Alternativ gibt es im Stadtzentrum einige andere Supermärkte (Sainsbury‘s, Marks&Spencer) sowie einen Tesco, der 2x pro Woche auch mit einem Shuttlebus (direkt vom Campus aus) angefahren wird. Nimmt man einen etwas längeren Fußweg in Kauf (30-40 Min.) sind ein Aldi- und ein Lidl-Markt erreichbar. Empfehlenswert ist außerdem der „Chelmsford Market“, der neben frischem Obst und Gemüse auch internationales Essen, Haushaltswaren, Blumen etc. bereithält. Dieser Wochenmarkt ist von Dienstag bis Samstag geöffnet.

Falls man sich nicht in einem regulären Fitnessstudio anmelden möchte, so hat man auch über den Unisport die Mögichkeit für einen etwas geringeren Preis sportlich aktiv zu werden. Auf dem Campus gibt es mehrere Sporthallen, Rasenflächen und ein kleines Fitnessstudio. Diverse Sportkurse bieten von Yoga und Bauch-Beine-Po über Rugby und Fußball bis hin zu etwas außergewöhnlicheren Angeboten wie Poledancing und Zumba (Tanzfitness) einfach alles, was das Sportlerherz begehrt.

Voraussetzung für die Nutzung des Fitnessstudios ist ein Beitrag von £30 für ein komplettes Studienjahr; die Kurse können für £1.50 „per class“ besucht werden und bezahlt wird jeweils direkt vor Beginn des jeweiligen Kurses. Mehr dazu unter diesem Link.

Sollte Chelmsford zu eng werden und der Wunsch nach etwas Großstadtfeeling bestehen, ist London gut mit der S-Bahn zu erreichen. Sie fährt in regelmäßigen Abständen und Gruppentickets für bis zu 5 Personen mit Nutzung des Bus- und U-Bahnnetzes in London sind zu erschwinglichen Preisen zu erhalten.

Für Tagesausflüge sind auch Cambridge, Oxford oder kleine Ortschaften am Meer, wie beispielsweise Clacton-on-Sea, mögliche Ziele.

Wer mehrere Ausflüge innerhalb Großbritanniens per Zug plant, für den lohnt sich definitiv die National Rail Card. Mit dem für Studenten erhältlichen 16-25-Tarif lassen sich nach einmaliger Zahlung von £30 bei jeder Zugfahrt ein Drittel des Fahrpreises sparen. Mehr hierzu unter diesem Link

7.16) Was ist, wenn ich nicht für ein Semester nach England gehen kann/will?


Das Auslandsstudium ist integraler Bestandteil des Studiums und ist obligatorisch, um den Masterabschluss zu erhalten. Wer nicht nach England gehen kann oder will, für den könnte der M.Sc. Betriebliche Berufsbildung oder Berufsbildungsmanagement (BBG) eine geeignete Alternative darstellen. Die Möglichkeit der Anerkennung von bereits im IVE erbrachten Leistungen kann mit den jeweiligen Studiengangsberatern des BBG besprochen werden. Ab dem Wintersemester 2018/2019 werden wir mit der PH Tirol einen weiteren Partner in unserem Programm begrüßen können und damit eine Alternative zum Studium in England anbieten können. 

7.17) Kann ich auch ein Auslandsstudium an anderen Universitäten/in anderen Ländern absolvieren?


Ja, dies ist grundsätzlich möglich. Mit den folgenden Universitäten bestehen Hochschulverträge, welche sie als Partneruniversitäten der OvGU auszeichnen:

Hier kann ein Auslandsstudium durchgeführt werden, allerdings ist es nicht garantiert, dass die dort absolvierten Studienleistungen auch anerkannt werden können. Es handelt sich dabei immer um Einzelfallentscheidungen und ist vorab zu klären.

Letzte Änderung: 18.10.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Julia Hilf

Juliana Hilf M.Sc./M.A.
Beratung Studiengang International Vocational Education
Arbeitsbereich Internationale Kooperationen

Hausanschrift: Universitätsgebäude 40 Zschokkestr. 32 D-39104 Magdeburg

Postanschrift: Otto-von-Guericke-Universität Fakultät für Humanwissenschaften Institut für Berufs- und Betriebspädagogik Postfach 4120 D-39016 Magdeburg

Telefon: +49 (0)391 6756791

Email: juliana.hilf@ovgu.de